Projekt Beschreibung

Verpackung von Frischfleisch in Argentinien

Ausgangssituation:

Unser Kunde ist ein ambitionierter Betrieb in der Nähe von Buenos Aires in Argentinien. Das Unternehmen produziert hochwertiges Rindfleisch für den nationalen und internationalen Markt. Der Kunde weiß, dass es für einen langfristigen Erfolg nicht ausreicht, durchschnittliches Rindfleisch zu verkaufen. Der Exportanteil soll nicht nur prozentual, sondern auch insbesondere in absoluten Zahlen stark ansteigen. Der Anteil an Premiumprodukten soll erhöht werden, um den Ertrag pro verkauftes Produkt zu erhöhen.

Herausforderungen:

Erstens verfügt der Kunde über eine geringe Stellfläche für Maschinen bei gleichzeitig hohen Wachstumsambitionen.

Zweitens stellt der Zielwachstumsmarkt im Export große Herausforderungen dar: hohe hygienische Ansprüche, strenge vertragliche Verpflichtungen und sehr lange Mindesthaltbarkeit der Fleischprodukte.

Unabhängig von Marktzielen ist die Kapazität durch viele manuelle Schritte eingeschränkt sowie der Personalaufwand hoch, der reduziert werden muss.

Unsere Lösung:

Wir planten gemeinsam mit dem Kunden zunächst ein kompaktes Verpackungslayout bestehend aus 2 Verpackungsmaschinen GK 852 B in Kombination mit einem Tauchtank, einem Kühltank und einem Trockner.

Die Produkthaltbarkeit konnte mit dem kompakten Kühltank AC15 entscheidend verlängert werden. Der Kunde kann nun bereits seit mehr als einem Jahr seinen Kunden eine maximale Mindesthaltbarkeit auf sein Rinderfrischfleisch garantieren.

Gleichzeitig konnte der Personalbedarf um mehr als 50% reduziert werden. Nur 1-2 Personen entnehmen am Ende die verpackten und trockenen Produkte, kleben die Etiketten auf und geben diese in die Kartonverpackungen. Der Kunde ist sehr zufrieden und plant bereits den Ausbau seiner Anlage und wird den Neubau mit weiteren Supervac Maschinen bestücken.